Microsoft


Exchange 2013 ab CU9: Gesendete Elemente für Gruppen-Mailboxen

Microsoft Exchange 2013 unterstützt seit dem CU9 endlich die aus Exchange 2010 bekannte Funktion, das Verhalten der „Gesendete Elemente“ auch für Gruppen-Mailboxen zu konfigurieren.

Am einfachsten funktioniert dies über die Exchange Management Shell. Nachfolgend ein Beispiel mit der Mailbox „Support – support@domain.dlt“.

Anpassen des „Gesendete Elemente“ Verhaltens für eine Gruppen-Mailbox

Mit folgendem Befehl wird MessageCopyForSentAs und MessageCopyForSendOnBehalf aktiviert:

Dank dieser Konfiguration werden E-Mails nun sowohl in der Gruppen-Mailbox wie auch in der persönlichen Mailbox des Benutzers unter den „Gesendete Elemente“ gespeichert.

Mit folgendem Befehl wird MessageCopyForSentAs und MessageCopyForSendOnBehalf deaktiviert:

Bestehende Benutzer-Mailbox in Shared-Mailbox umwandeln:

Unter Umständen ist es notwendig, zuerst eine bestehende Mailbox in eine Shared-Mailbox umzuwandeln. Dazu muss das Benutzerobjekt in Active Directory deaktiviert werden. Im Anschluss kann mit folgendem Befehl sichergestellt werden, dass die Mailbox wirklich „shared“ ist:

Handelt es sich bereits um eine Shared-Mailbox passiert gar nichts. Handelt es sich um eine Benutzermailbox wird diese in eine Shared-Mailbox umgewandelt.

 

 

 


Exchange 2010 SP3: Gesendete Elemente für Gruppen-Mailboxen

Microsoft Exchange 2010 unterstützt seit dem Service Pack 3 endlich die Funktion, das Verhalten der „Gesendete Elemente“ auch für Gruppen-Mailboxen zu konfigurieren.

Am einfachsten funktioniert dies über die Exchange Management Shell. Nachfolgend ein Beispiel mit der Mailbox „Support“.

Überprüfen der aktuellen „Gesendete Elemente“ Konfiguration

Im Standard wird die gesendete E-Mail nur in den „Gesendeten Elemente“ des jeweiligen Benutzers gespeichert. Überprüfen lässt sich die aktuell eingerichtete Konfiguration mit folgendem Befehl:

2013-10-22 15_48_16

Anpassen des „Gesendete Elemente“ Verhaltens für eine Gruppen-Mailbox

Die entsprechende Konfiguration lässt sich mit dem nachfolgenden Befehl anpassen:

Dank dieser Konfigurationsanpassung werden E-Mails nun sowohl in der Gruppen-Mailbox wie auch in der persönlichen Mailbox des Benutzers unter den „Gesendete Elemente“ gespeichert.

2013-10-22 15_54_39


Mehrer PCs mit einer Maus und einer Tastatur steuern

Microsoft hat ein cooles Freeware Programm veröffentlicht, mit welchem es möglich ist mehrere PCs mit nur einer Maus/Tastatur zu steuern.

Das nachfolgende Video erläutert die Funktionsweise und die Möglichkeiten der Freeware!

 

http://www.youtube.com/watch?v=MNFmXej7jEA

Die Software ist in Englisch und kann unter http://blogs.technet.com/b/next/archive/2011/09/09/microsoft-garage-download-mouse-without-borders.aspx kostenlos heruntergeladen werden.

Wie sich die Software im Vergleich zu etablierten Anwendungen wie Synergy schlägt ist noch offen. „Mouse Without Borders“ ist besser in Windows 7 integriert, Synergy dagegen unterstützt sowohl Linux, OSx und Windows.

Ich bin ja bekanntlich Jäger und Sammler somit habe ich mir gleich eine Kopie von Mouse Without Borders abgelegt, möglicherweise kann man es in der Zukunft irgendwo einsetzen ;)


SlimDrivers – Keep Windows Drivers up2date!

Auf dem Blog von www.ghacks.net bin ich auf einen interessanten Artikel zum Thema Aktualisierung von Systemtreibern gestossen.

Kurz zum eigentlichen Einsatztzweck! Windows beinhaltet von Haus aus zwei Typen von Treibern. Die erste Variante wird von Microsoft selbst verwaltet und aktualisiert (mittels Windows Update). Der Grössere Teil der sogenannten OEM Treiber jedoch wird direkt von den jeweiligen Herstellern geliefert und befinden sich auf der Installations DVD oft in einer alten Version. Gerade solche „Basis-Treiber“ verursachen teilweise Inkompatibilitäten mit aktuellerer Software oder neueren Treibern von Drittherstellern.

Wer keine Lust hat, alle Systemtreiber mühsam von Hand zu überprüfen kann auf ein Tool namens „SlimDrivers“ zurückgreifen.
Die Software befindet sich momentan in einem offenen Beta Test und kann daher kostenlos getestet werden. Wie bei jeder Beta kann es auch bei diesem Tool noch am einen oder anderen Eck zu Fehler führen weshalb ein Einsatz im Produktivumfeld nur bedingt zu empfehlen ist.

Die Software funktioniert laut Hersteller auf Windows Vista sowie Windows 7!

–> SlimDrivers Homepage www.slimdrivers.net

(via ghacks.net)


Microsoft Hyper-V kostenlos!

Am heutigen Montag kündigt das Unternehmen die Verfügbarkeit von zwei neuen Produkten innerhalb der nächsten 30 Tage an: Der System Center Virtual Machine Manager 2008 soll Microsofts Management-Werkzeuge ergänzen. Er verwaltet außer den hauseigenen Lösungen zur Virtualisierung Hyper-V und Virtual Server laut Microsoft auch „VMwares Virtual Infrastructure 3“.

Das zweite neue Produkt heißt „Hyper-V-Server 2008“. Dabei dürfte es sich um eine abgespeckte Version des Windows Server 2008 handeln, der auf die Rolle des Hypervisors reduziert ist; genaue Details sind noch offen. Diesen Server will Microsoft kostenlos zum Download bereitstellen. Das Unternehmen bewirbt ihn damit, dass sich damit Windows- und Linux-Workloads auf einem Server konsolidieren ließen. Für den Einsatz beliebiger Linux-Versionen liefern die Redmonder aber immer noch keine Integration Components für die endgültige Version von Hyper-V, die beliebige Linux-Gastsysteme an den Hyper-V-Betrieb anpassen würde; lediglich eine Vorabversion für ausgewählte Distributionen hatte es als Beta-Version gegeben.

Solange Microsoft mit Hyper-V nicht dieselbe Linux Unterstützung bietet wie VMWare mit VMWare Server oder ESX/ESXi werden meine VMs weiterhin mit VMWare betrieben.

Mehr Informationen:

>> Microsoft Virtualization

>> VMware VIrtualization

(via Heise.de)

Microsoft Schriftarten Office 2007 / Vista

Diese Webseite verwendet unter anderem Schriftarten aus Microsoft Windows Vista / Office 2007!

Wer gerne die neuen Microsoft Fonts Calibri, Cambria, Candara, Consolas, Constantia und Corbel haben möchte, sich dafür aber kein Microsoft Office 2007 oder Microsoft Windows Vista extra installieren möchte, kann sich die Vista ClearType Fonts auch anders besorgen.

Durch die Installation des kostenlosen Power Point 2007 Viewers von Microsoft werden auch die neuen Schriftarten installiert :)

>> Download Microsoft PowerPoint Viewer 2007