Warum ein Windows Server auf Englisch installiert werden sollte


Tatsächlich gehöre ich zu den Personen, welche bisher Windows Server vorzugsweise auf Englisch installiert habe. Bis auf wenige Ausnahmen ohne mir dessen positive Vorzüge bewusst gewesen zu sein. Ich schätzte einfach (gerade bei älteren Windows Versionen wo noch nicht alles auf die lokale Sprache angepasst war) die einheitliche Sprache der Oberfläche und Tools.

translationGrundsätzlich „spricht“ jedoch Windows in der bei der Installation gewählten Sprache. Von daher empfehle ich jedem Windows in Englisch zu installieren. Zusätzliche Sprachen können nachträglich installiert werden. Dieses Vorgehen erspart eine Menge Frust – gerade in Zusammenhang mit Software von Drittherstellern und besonders bei Scripts.

Warum denn? Wenn der Server beispielsweise in Schwedisch, Spanisch oder Finnisch installiert wird, werden auf dem System die lokalen Gruppen in der gewählten Sprache angelegt. Aus der Gruppe „Administrators“ wird dann schnell einmal: Administratörer, Administradors and Järjestelmänvalvojat. Wird das Betriebssystem jedoch auf Englisch installiert und die gewünschte Sprache erst im Nachhinein hinzugefügt, so bleiben die Gruppen / Benutzernamen etc. auf Englisch erhalten. Dies hilft Fehler in Zusammenhang mit internationalisierter Software zu vermeiden und sorgt dafür, dass Scripts aus dem Internet oder aus dem Technet Script Center meist ohne grössere Anpassungen lauffähig sind. Bezogen auf die mehr als 3000 vorgefertigten Technet-Scripts welche auf WMI aufbauen ist dieser Umstand durchaus von Vorteil. Denn wenn das Script einen bestimmten Wert abfragt und dabei ein „True“ oder „False“ erwartet,  das Server-System dann aber (dank finnischer Installation) mit „Tosi“ und „Epätosi“ antwortet, führt dies unweigerlich zu einem Fehler.

(Bild: becomingtranslator.wordpress.com)


Kommentar verfassen

2 Gedanken zu “Warum ein Windows Server auf Englisch installiert werden sollte

  • Piet

    Blindlings irgendwelche Scripte auf dem Server ausführen, ist aber auch nich so von Vorteil, ich denke, da gibt es keine zwei Meinungen – oder wenn, dann sollte man sich das mit dem Server administrieren nochmal reichlich überdenken ;)
    Ein Vorteil aber hat das Server auf einer anderen Sprache als englisch zu installieren:
    Dadurch, dass man bestimmte Werte in dem Script noch auf die lokalen Werte des Servers anpassen muss, wird man praktisch dazu gezwungen, das Script durchzugehen – was die Sicherheit erhöht.

    • Yves Menge Beitragsautor

      Hallo Phil

      Sonnenklar dass keine Scripts ohne vorherige Prüfung ausgeführt werden sollten. Die Sprach-Thematik in Zusammenhang mit Gruppen etc.. ist ja nicht nur auf Scripte beschränkt. Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht dass das eine oder andere Tool auch davon aus geht, dass diese Elemente in englischer Sprache angelegt wurden.

      Dass man gezwungen ist Anpassungen vorzunehmen wenn man mit z.B. deutscher Sprache arbeitet hat gewiss auch seine Vorteile und trotzdem bin ich der Meinung dass in professionellen Umgebungen Server-Systeme vorzugsweise in Englisch installiert sein sollten. Nicht mehr zwingend aus Sicht der Updates wie früher – sondern eben aus Sicht der zusätzlich eingesetzten Programme / Scripts.

      Gruss
      Yves